Skip to main content

Gesundheits-App – Lässt sich damit der Blutdruck oder der Puls messen?

Wer sich vor einem Arztbesuch scheut oder kein Blutdruckmessgerät zur Hand hat, greift einfach zu einer Blutdruckmessung-App, um den eigenen Blutdruck zu messen. Auch wenn unzählige  Apps in den verschiedenen App-Stores dies vorgaukeln, so ist heute keine Gesundheits-App in der Lage den Blutdruck korrekt zu messen. Einige Apps wollen dem Nutzer weismachen, dass durch das bloße Auflegen des Fingers auf den Blitzlichtsensor und die Kamera unzählige Gesundheitsdaten abgerufen werden können. Dies stimmt natürlich nicht.

Gesundheits-App Blutdruck

Ein Blick in das Angebot von Apps zeigt, dass hier mit vielen falschen Informationen geworben wird. Teilweise bieten findige Entwickler die seltsamsten Messungen an, die nur durch das Auflegen des Zeigefingers korrekt ermittelt werden sollen. Selbst eine Depression oder der Blutdruck sollen auf diesem Wege festgestellt werden. Hier sind die technischen Möglichkeiten eines Smartphones längst überschritten.

Was kann ein Smartphone mit einer App tatsächlich messen?

Grundsätzlich steckt hinter der Kombination aus Kamera und Licht eine durchaus funktionierende Methode. Eine ähnliche Technik steckt auch hinter einem sogenannten Pulsoximeter. Darüber lässt sich tatsächlich die arterielle Sauerstoffsättigung des Bluts und der aktuelle Puls messen. Dies stellt eine zuverlässige und nichtinvasive Methode (Pulsoxymetrie oder Pulsoximetrie) dar, um diese Werte zu bestimmen. Im Idealfall leistet eine Gesundheits-App in Kombination mit einem Smartphone eine ähnlich genaue Messung wie bei einem professionellen Messgerät (auch als Spektralphotometer bezeichnet).

Gesundheits-App – Was ist ein Pulsoxymeter?

Dieses optische Messverfahren fußt auf der Tatsache, dass mit Sauerstoff gesättigtes Hämoglobin (oxygeniert) Licht anders absorbiert als ungesättigtes Hämoglobin (desoxygeniert). Zur eigentlichen Messung wird dabei ein Finger mit Licht durchleuchtet. Beim Smartphone wird dazu in der Regel der Zeigefinger auf den Lichtsensor und die Kameralinse gelegt. Entsprechend werden Lichtstrahlen durch die Finger gesandt (perkutan). Anhand der ermittelten Werte lässt sich so ein genauer Rückschluss auf die aktuelle arterielle Sauerstoffsättigung des Blutes schließen. Gleichzeitig lässt sich über diese Messmethode auch die vorliegende Pulsfrequenz feststellen.

Unser Tipp: Hämoglobin ist ein Proteinbaustein, der es ermöglicht, dass in den roten Blutkörperchen der notwendige Sauerstoff gebunden wird. Gleichzeitig ist das Hämoglobin auch für die rote Farbe des Blutes verantwortlich.

Pulsoxymeter im Überblick

AngebotBestseller Nr. 1
Pulsoximeter PULOX PO-200 Solo in Blau Fingerpulsoximeter für die Messung des Puls und der Sauerstoffsättigung am Finger
  • Zuverlässige Messung von Sauerstoffsättigung und Pulsrate
  • Kompaktes Pulsoxymeter Design
  • Klare, 90° automatisch drehbare OLED-Anzeige mit großen, gut ablesbaren Zahlen, Darstellung des Puls als Welle und Balken
AngebotBestseller Nr. 2
Medisana PM 100, Pulsoximeter, Messung der Sauerstoffsättigung im Blut, Fingerpulsoxymeter mit OLED-Display und One-Touch Bedienung
  • 2 Ansichten: Sauerstoffsättigung (SpO2) und Pulsfrequenz können in Balken- oder Wellenform dargestellt werden
  • One-Touch: Das Oximeter lässt sich dank der One-Touch Bedienung einfach und bequem bedienen - ideal für unterwegs, dem häuslichen Gebrauch und bei sportlichen Aktivitäten
  • OLED-Display: Die Messwerte (Blutsauerstoffsättigung und Pulsfrequenz) können auf dem großen OLED-Display in sechs unterschiedlichen Darstellungen und 10-stufiger Displayhelligkeit angezeigt werden
AngebotBestseller Nr. 3
Beurer PO 40 Pulsoximeter, Ermittlung der arteriellen Sauerstoffsättigung im Blut
  • Pulsoximeter zur Ermittlung der arteriellen Sauerstoffsättigung (SpO2), der Herzfrequenz und des Pulsmodulationsindex (PMI)
  • Übersichtliche grafische Darstellung der Werte auf dem Display in sechs unterschiedlichen Anzeigeformaten
  • Besonders geeignet für Personen mit Herzinsuffizienz, chronisch obstruktiven Lungenerkrankungen, Asthma Bronchiale oder für Sportler in großen Höhen

Entsprechend haben auch im privaten Bereich Pulsoxymeter ihre Berechtigung. Ein direkter Vergleich zeigt, dass auch Wearables mit integrierten Pulsoxymetern oder ein Smartphone mit einer entsprechenden App sehr genaue Werte liefern. Die Abweichung zu professionellen Geräten ist teilweise sehr gering.

Kann mit dieser Methode auch der Blutdruck gemessen werden?

Auch wenn dies einige Anbieter von speziellen Apps behaupten, so ist eine Blutdruckmessung mit der bisher bekannten Messmethode leider nicht möglich. Meist wird bei diesen eher unseriösen Apps nur ein möglicher Näherungswert rechnerisch ermittelt. Dieses hat aber mit dem tatsächlichen Blutdruckwert nichts zu tun. Besonders bei einer vorliegenden Erkrankung sind somit diese Apps mit äußerster Vorsicht zu benutzen. Im schlimmsten Fall wird so ein stark erhöhter Blutdruck nicht rechtzeitig erkannt. Daher liefert eine Messung beim Hausarzt oder mittels eines Blutdruckmessgerätes immer die genauen Messergebnisse.

Daher kann eine App im Zusammenhang mit einer Blutdruckmessung nur dazu dienen, die ermittelten Blutdruckwerte manuell zu protokollieren. Eine Alternative stellt das Zusammenspiel mit einem smarten Blutdruckmessgerät (Sphygmomanometer) dar. Mit der passenden App können so die ermittelten Werte automatisch auf ein Smartphone übernommen werden.

Anzeige

Letzte Aktualisierung am 28.09.2020 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API


Ähnliche Beiträge



Kommentare

Lidl HealthForYou: Smarte Fitness- und Gesundheitsprodukte mit HealthKit-Anbindung – smartwatchz.de 10. Februar 2018 um 0:08

[…] der App wird zwischen den Daten für Blutdruck, Pulsoximeter, Temperatur, Gewicht, Aktivität und Schlaf unterschieden. Zusätzlich können Sie […]

Antworten

Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *