Skip to main content

Beddit: Apple steigt in das Geschäft der Schlaftracker ein

Apple baut seine Aktivitäten im Gesundheitsbereich weiter aus. Mit der Übernahme von Beddit steigt das Unternehmen aus Cupertino in das Geschäft des Schlaftrackings ein. Beddit hat sich auf Sensoren spezialisiert, die Schlafdaten auswerten. Der spezielle Schlaftracker in Form eines Bandes wird direkt im Bett platziert.

Das aus Finnland stammende Start-Up Beddit hat ein Schlaftracking-Band entwickelt, dass im Bett platziert wird. So werden die Daten direkt vom Körper der betreffenden Person über Sensoren erfasst. Zwischen dem Band und einem Smartphone werden die Schlafdaten ausgetauscht. Eine App wertet auf dem Smartphone die ermittelten Daten aus.

Über diesen Weg werden Puls, Herzfrequenz und Bewegung während des Schlafs gemessen. Zusätzlich werden über das verbundene mobile Gerät die aktuelle Raumtemperatur und die Helligkeit gemessen. Auf Wunsch kann auch das integrierte Mikrofon des iPhones mögliche Schlafgeräusche erfassen. Aus diesen Werten ermittelt die Lösung von Beddit die Qualität des Schlafes.

Wie sich zukünftig die Übernahme von Apple auswirken wird, ist aktuell nicht bekannt. Auf der Webseite von Beddit wird nur in einem Satz erwähnt, dass das Unternehmen von Apple übernommen wurde.

Schlaftracker von Beddit bei Amazon

Ähnliche Beträge - die Sie interessieren



Keine Kommentare vorhanden


Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*