Skip to main content

Apple Watch Series 6 ermittelt Sauerstoffsättigung

Fast alle Gerüchte über die neue Apple Watch Series 6 haben sich bewahrheitet. So legt die neue Smartwatch bei den Funktionen rund um das Thema Gesundheit weiter zu. Im Zentrum steht die Messung der Sauerstoffsättigung. Zudem kommt ein Einstiegsmodell der smarten Uhr unter der Bezeichnung Apple Watch SE. Hier will Apple eindeutig neue Käuferschichten ansprechen.

apple watch serie 6Apple hat zur virtuellen Keynote eingeladen und präsentierte die Series 6 der Apple Watch mit einer Reihe von Neuerungen. Zudem geht das günstigere Einstiegsmodelle Apple Watch SE an den Start. Dabei haben die Macher keine Änderungen beim Design durchgeführt. Die Form bleibt weiterhin wie bei den Vorgängermodellen. Es gibt weiterhin die beiden Varianten mit 44 und 40 Millimetern. Neu hingegen sind die Farbvarianten in Blau und Rot.

Messung der Sauerstoffsättigung und Schlaftracking

Die wichtigste technische Neuerung ist die Möglichkeit zur Messung der Sauerstoffsättigung des Blutes (SP02-Messung) mit der Uhr. Nach Angaben von Apple lässt sich damit das Wohlbefinden des Nutzers besser ermitteln. Dafür verantwortlich ist ein neuer Sensor, der in der neuen Apple Watch verbaut ist. Aktuell hat Apple mehrere bekannte Institute mit Studien beauftragt, um mögliche Anwendungsgebiete zu erkunden. Die SP02-Messung soll auf Knopfdruck rund 15 Sekunden dauern. Zudem kann auch eine automatische Messung während der Nacht erfolgen. Bleibt also abzuwarten, welchen praktischen Nutzen die Ermittlung der Sauerstoffsättigung (z.B. bei Schlafapnoe) besitzt.

Mit dem neuen Betriebssystem watchOS 7 kommt nun auch die eigene Schlaftracking-Funktion auf die Smartwatch. Viele Funktionen sind bereits durch die Beta-Version bekannt. Dabei soll das Update ab dem 15. September abrufbar sein (einschließlich Serie 3).

Mehr Leistung, aber gleiche Akkuleistung

Leider bietet die neue Apple Watch Serie 6 keine Verbesserung bei der Akkulaufzeit (weiterhin rund 18 Stunden). Dafür gibt es eine leistungsstärkere Hardware. Für den nötigen Antrieb sorgt ein S6-Chip mit Dual-Core-Prozessor. Zum Vorgängermodell soll es eine Beschleunigung von knapp 20 Prozent geben. Auch der eigentliche Ladevorgang soll nun schneller vonstattengehen. Zudem haben die Macher einen permanenten Höhenmesser und ein lichtstärkeres Always-On-Display spendiert.

Die Apple Watch Serie 3 ist weiterhin erhältlich

Angebot
Apple Watch Series 3 GPS, 42 Mm Aluminiumgehäuse, Silber, mit Sportarmband, Weiß
  • GPS
  • Retina Display
  • Schwimmfestes Design
  • Optischer Herzsensor
  • Speichere Musik, Podcasts und Hörbücher

Beide Modelle sollen bereits zum Ende der Woche in den Handel kommen. Die Series 6 ist ab 418 Euro erhältlich. Mit einer Mobilfunk-Anbindung muss der Käufer ab 515 Euro bezahlen. Die Apple Watch SE ist ab 291 Euro zu haben. Dafür verzichtet der Nutzer auf die schnellere Hardware und einige Funktionen (ohne EKG, Always-On-Display und SP02 Sensor). Alle anderen Komponenten (Sensor für Beschleunigung und Gyro) sind allerdings identisch. Zukünftig verzichtet das Unternehmen auf das USB-Netzteil bei der Apple Watch und will damit die Umwelt weniger belasten. Neben den beiden Modellen der Serie 6 wird auch weiterhin die Serie 3 erhältlich sein.

Bildquelle: Apple

Anzeige

Letzte Aktualisierung am 24.10.2020 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API


Ähnliche Beiträge



Kommentare

Schlaf-Tracking auf der Apple Watch: Die richtigen Apps – was ist aktuell möglich? – Schlaftracking.de 24. September 2020 um 14:26

[…] Apple hat mit den aktuellen Updates (iOS 14 und WatchOS 7) und der neuen Apple Watch Serie 6 die angekündigten Neuerungen im Bereich Schlaftracking geliefert. Dabei steht nun eine deutliche […]

Antworten

Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *