Skip to main content

Pellor Location Finder Mini GPS Positionsfinder GPS-Empfänger GPS Navigation Tracker mit Datensammlung und Rechenfunktion Für Outdoor-Sport von 247happyshopping

Pellor Location Finder Mini GPS Positionsfinder GPS-Empfänger GPS Navigation Tracker mit Datensammlung und Rechenfunktion Für Outdoor-Sport von 247happyshopping

Pellor Location Finder Mini GPS Positionsfinder GPS-Empfänger GPS Navigation Tracker mit Datensammlung und Rechenfunktion Für Outdoor-Sport von 247happyshopping

  • Mini Form, wie eine Uhr. Kompakt, leicht zu tragen
  • Die Richtung und Entfernung zum Ziel bieten
  • Zielpunkt kann eingestellt werden, maximal 16 Punkte
  • Notieren Sie sich die Strecke, die Sie bereisten, und die Zeit, die Sie verbrachten.
  • Die eventuelle Position bieten: Längengrad, Breitengrad und Höhe Informationen. Geschwindigkeitsmessung

Beschreibung:

Es ist eine kleine Größe und tragbaren GPS-Empfänger mit Datensammlung und Rechenfunktion. Es bietet auch Hinweise auf geographische Koordinaten, Richtungen, Welt Zeit, Entfernung, Tachostand und Geschwindigkeit Informationen. Sein hochempfindliches Richtungsanzeige führt den Benutzer zurück an die ursprünglichen Abflugzeit Position oder gehen Sie auf den voreingestellten Position. Das Gerät zeigt klar Reisen Datum im Detail, wie die Richtung der Zielposition, Distan

Listenpreis: EUR 36,99

Unser Preis: EUR 39,99

Garmin eTrex 30x Outdoor Navigationsgerät (barometrischer Höhenmesser, hochauflösendes 5,58cm (2,2 Zoll) Farbdisplay)

Garmin eTrex 30x Outdoor Navigationsgerät (barometrischer Höhenmesser, hochauflösendes 5,58cm (2,2 Zoll) Farbdisplay)

  • Hochauflösendes 2,2 Zoll Farbdisplay mit kompakter und robuster Bauweise (IPX7)
  • Vorinstallierte Garmin TopoActive-Karte (Westeuropa)
  • GPS- und GLONASS-Empfänger
  • Bis zu 25 Stunden Akkulaufzeit
  • Lieferumfang: eTrex 30x, USB-Kabel, Dokumentation

Garmin eTrex 30x TopoActive Westeuropa

Listenpreis: EUR 249,00

Unser Preis:

Ähnliche Beträge - die Sie interessieren



Kommentare

Christina Führer 23. Juli 2016 um 13:45

5 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen
Alles ok, 8. Oktober 2013
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Pellor Location Finder Mini GPS Positionsfinder GPS-Empfänger GPS Navigation Tracker mit Datensammlung und Rechenfunktion Für Outdoor-Sport von 247happyshopping (Misc.)
Pellor Location Finder Mini GPS Positionsfinder GPS-Empfänger GPS… Ein sehr handliches, kleines Gerät. Im Umgang auch recht einfach, wenn man mal auf deutsch umgestellt hat
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 

War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja
Nein

Antworten

völlig egal 23. Juli 2016 um 14:30

27 von 32 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen
Einfach genial, erklärt sich von alleine, 2. April 2013
Rezension bezieht sich auf: Pellor Location Finder Mini GPS Positionsfinder GPS-Empfänger GPS Navigation Tracker mit Datensammlung und Rechenfunktion Für Outdoor-Sport von 247happyshopping (Misc.)
Hab mir vorher alle Meinungen durchgelesen und das Ding mit Bauchschmerzen geholt. Das hat sich aber jetzt völlig geändert. Hab es gestern das erste Mal probiert und heute direkt zum Cachen benutzt. Man muss nur die richtige Art der Eingabe sich aus Geocaching raus suchen und dann kann es los gehen. Das Menü erklärt sich ganz von alleine, man kann es direkt auf deutsch umstellen. Hab nur kurz mal in die Kurzanleitung geschmökert und musste gar nicht viel lesen. Schon alleine, weil sie englisch geschrieben war. Also, auch für Anfänger-Cacher gut zu bedienen!!!!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 

War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja
Nein

Antworten

Anonymous 23. Juli 2016 um 15:06

1.0 von 5 Sternen
Funktion gleich null, 26. Januar 2016
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Pellor Location Finder Mini GPS Positionsfinder GPS-Empfänger GPS Navigation Tracker mit Datensammlung und Rechenfunktion Für Outdoor-Sport von 247happyshopping (Misc.)
Dieses Teil funktioniert nicht. Ich habe probiert was geht und irgendwann aufgegeben. Es funktioniert einfach nicht. Rausgeschmissenes Geld kann dazu nur sagen.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 

War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja
Nein

Antworten

Johannes Müller 23. Juli 2016 um 15:19

21 von 22 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
2.0 von 5 Sternen
Fortschritt und Rückschritte (im Vergleich zum eTrex Vista HCx), 4. Januar 2016

Ich habe den Vorgänger des eTrex 30x, das eTrex Vista HCx, schon seit mehreren Jahren im Gebrauch, sowohl zum Wandern als auch zum Radfahren, und habe mir vor einem halben Jahr das eTrex 30x zugelegt. Deshalb fallen mir die Unterschiede dieser beiden Geräte relativ deutlich auf.

Die Vorteile des eTrex 30x im Vergleich zum eTrex Vista HCx werden von den Garmin-Marketingstrategen und den vielen Händlern schon zur Genüge beschrieben (höhere Auflösung, größerer Speicher). Diese Vorteile fallen in Anbetracht der Nachteile meiner Meinung nach aber kaum ins Gewicht, weil die Geschwindigkeit des 30x, etwa beim Booten, beim Experimentieren mit der Kartenansicht und bei der allgemeinen Handhabung im Vergleich zum eTrex Vista HCx nicht merkbar schneller geworden ist. Was nützt eine hochaufgelöstere Kartenansicht, wenn sie genauso lahm ist wie beim Vorgängermodell — das vor über 10 Jahren auf den Markt kam.

Bei der Anzeige der Dinge, auf die es bei einem solchen Gerät ankommt, nämlich Pfeilen, Buchstaben und Zahlen ist die Auflösung völlig unerheblich.

Interessant und für Kaufinteressenten wichtig finde ich die Nachteile des 30x im Vergleich zum eTrex Vista HCx. Ich habe bis jetzt folgende Punkte gefunden und werde die Liste ggf. noch erweitern:

– Der größte Nachteil: Der transreflektive Bildschirm des eTrex 30x ist insgesamt wesentlich dunkler als der des eTrex Vista HCx. Ich habe Fotos an diese Rezension angehängt, die das zeigen. Im sportlichen Einsatz ist diese Eigenschaft extrem störend, insbesondere unter nicht optimalen Lichtbedingungen, also wenn es z.B. bewölkt oder schattig ist, oder es zu dämmern beginnt. Da ich öfters mit einem Freund, der das eTrex Vista HCx hat, Rennradtouren mache, kann ich die beiden Displays des 30x und des Vista HCx sehr gut vergleichen, und das bei identischen Bedingungen.

– Hinzu kommt eine größere Blickwinkelabhängigkeit des 30x-Bildschirms, was vor allem beim Radfahren auffällt, wenn man das Garmin am Lenker befestigt hat.

– Ebenfalls extrem störend ist, dass die Namen von Wegpunkten beim 30x mit zu kleiner Schriftart angezeigt werden, vgl. Kundenfoto. Die Namen meiner Routen-Wegpunkte sind i.d.R. durchnummeriert: 001, 002, 003, 004… Bereits bei diesen kurzen Namen ist die Anzeige des Namens des nächsten Wegpunkts (etwa in der Kompass-Anzeige) so klein, dass man, um sie lesen zu können, anhalten und zur Lupe greifen muss. Das ist beim Vista HCx viel besser. Zusammen mit der „Lichtschwachheit“ des 30x führt diese Schwäche des 30x dazu, dass man den Namen des nächsten Wegpunktes häufig überhaupt nicht entziffern kann.

– Auch an anderen Stellen ist die Usability verbesserungswürdig. (Um nicht zu sagen: Für einen renommierten und langjährig erfahrenen Hersteller wie Garmin inakzeptabel.) Beispiel: Beenden der aktiven Routennavigation (Ansicht „Aktive Route“; das ist die mit dem Kompass): Beim eTrex Vista HCx drückt man einfach die Menütaste und geht auf „Navigation stopp“. Fertig.

Beim 30x fehlt dieser Menüeintrag; da ist das ein Bisschen komplizierter: Zweimal auf Menü-Taste drücken, im Hauptmenü (intuitionswidrig) auf „Zieleingabe“ gehen, und im dann erscheinenden Menü auf „Navig. anhalten“. Puh. Ich finde das nicht akzeptabel, vor allem wenn man jahrelang das Vista HCx im Einsatz hatte und eine bessere UX (User Experience) gewohnt ist.

– Die „Begrüßungsmitteilung“ ist ein praktisches Feature der eTrex-Geräte. Man kann seine Kontaktdaten hinterlegen, und diese werden dann bei jedem Einschalten angezeigt. Das kann es im Falle eines Verlustes für einen ehrlichen Finder einfacher machen, das Gerät dem Eigentümer wieder zurückzugeben.

Die Begrüßungsmitteilung ist beim Vista HCx sofort beim Einschalten sichtbar. Beim eTrex 30x erst ca. sechs Sekunden nach(!) dem Einschalten im weiteren Verlauf des Bootvorgangs. Das ist ein echter Nachteil, denn ein Nutzer schaut vor allem zum Zeitpunkt des Einschaltens auf den Bildschirm, um zu sehen, ob sich das Gerät einschaltet. Nach diesem kurzen Moment lässt die Aufmerksamkeit des Nutzers gegenüber dem Gerät i.d.R. deutlich nach, weil dann nur noch gewartet werden muss, bis das Gerät vollständig gebootet hat. D.h. die Begrüßungsmitteilung des 30x wird mit höherer Wahrscheinlichkeit übersehen.

Unterstützt werden beim 30x für die Begrüßungsmitteilung maximal fünf Zeilen. Beim Vista HCx waren auch sechs Zeilen kein Problem. Beim HCx kann man die Begrüßungsmitteilung komfortabel über das Menü konfigurieren, beim…

Weitere Informationen

Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 

War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja
Nein

Antworten

Johannes Müller 23. Juli 2016 um 15:30

16 von 19 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
2.0 von 5 Sternen
Fortschritt und Rückschritte (im Vergleich zum eTrex Vista HCx), 1. September 2015
Rezension bezieht sich auf: GPS-Gerät eTrex 30x (Elektronik)

Ich habe den Vorgänger des eTrex 30x, das eTrex Vista HCx, schon seit mehreren Jahren im Gebrauch, sowohl zum Wandern als auch zum Radfahren, und habe mir vor kurzem das eTrex 30x zugelegt. Deshalb fallen mir die Unterschiede dieser beiden Geräte relativ deutlich auf.

Die Vorteile des eTrex 30x im Vergleich zum eTrex Vista HCx werden von den Garmin-Marketingstrategen und den vielen Händlern schon zur Genüge beschrieben (höhere Auflösung, größerer Speicher). Diese Vorteile fallen in Anbetracht der Nachteile meiner Meinung nach aber kaum ins Gewicht, weil die Geschwindigkeit des 30x, etwa beim Booten, beim Experimentieren mit der Kartenansicht und bei der allgemeinen Handhabung im Vergleich zum eTrex Vista HCx nicht merkbar schneller geworden ist. Was nützt mir eine hochaufgelöstere Kartenansicht, wenn sie genauso lahm und unbrauchbar ist wie beim Vorgängermodell — das vor über 10 Jahren auf den Markt kam. Und bei der Anzeige von Pfeilen, Buchstaben und Zahlen ist die Auflösung völlig unerheblich.

Interessant und für Kaufinteressenten wichtig finde ich die Nachteile des 30x im Vergleich zum eTrex Vista HCx. Ich habe bis jetzt folgende Punkte gefunden und werde die Liste ggf. noch erweitern:

– Der größte Nachteil: Der transreflektive Bildschirm des eTrex 30x ist insgesamt wesentlich dunkler als der des eTrex Vista HCx. Ich habe Fotos an diese Rezension angehängt, die das zeigen. Im sportlichen Einsatz ist diese Eigenschaft extrem störend, insbesondere unter nicht optimalen Lichtbedingungen. Da ich öfters mit einem Freund, der das eTrex Vista HCx hat, Rennradtouren mache, kann ich die beiden Displays des 30x und des Vista HCx sehr gut vergleichen, und das bei identischen Bedingungen.

– Hinzu kommt eine größere Blickwinkelabhängigkeit des 30x-Bildschirms, was vor allem beim Radfahren auffällt, wenn man das Garmin am Lenker befestigt hat.

– Ebenfalls extrem störend ist, dass die Namen von Wegpunkten beim 30x mit zu kleiner Schriftart angezeigt werden, vgl. Kundenfoto. Die Namen meiner Routen-Wegpunkte sind i.d.R. durchnummeriert: 001, 002, 003, 004… Bereits bei diesen kurzen Namen ist die Anzeige des Namens des nächsten Wegpunkts (etwa in der Kompass-Anzeige) so klein, dass man, um sie lesen zu können, anhalten und zur Lupe greifen muss. Das ist beim Vista HCx viel besser. Zusammen mit der „Lichtschwachheit“ des 30x führt diese Schwäche des 30x dazu, dass man den Namen des nächsten Wegpunktes häufig überhaupt nicht entziffern kann.

– Auch an anderen Stellen ist die Usability verbesserungswürdig. (Um nicht zu sagen: Für einen renommierten und langjährig erfahrenen Hersteller wie Garmin inakzeptabel.) Beispiel: Beenden der aktiven Routennavigation (Ansicht „Aktive Route“; das ist die mit dem Kompass): Beim eTrex Vista HCx drückt man einfach die Menütaste und geht auf „Navigation stopp“. Fertig. Beim 30x fehlt dieser Menüeintrag; da ist das ein Bisschen komplizierter: Zweimal auf Menü-Taste drücken, im Hauptmenü (intuitionswidrig) auf „Zieleingabe“ gehen, und dann im erscheinenden Menü auf „Navig. anhalten“. Puh. Ich finde das nicht akzeptabel, vor allem wenn man jahrelang das Vista HCx im Einsatz hatte und eine bessere UX (User Experience) gewohnt ist.

– Die „Begrüßungsmitteilung“ ist ein praktisches Feature der eTrex-Geräte. Man kann seine Kontaktdaten hinterlegen, und diese werden dann bei jedem Einschalten angezeigt. Das kann es im Falle eines Verlustes für einen ehrlichen Finder einfacher machen, das Gerät dem Eigentümer wieder zurückzugeben.

Die Begrüßungsmitteilung ist beim Vista HCx sofort beim Einschalten sichtbar. Beim eTrex 30x erst ca. sechs Sekunden nach dem Einschalten(!) im weiteren Verlauf des Bootvorgangs. Das ist ein echter Nachteil, denn ein Nutzer schaut vor allem zum Zeitpunkt des Einschaltens auf den Bildschirm, um zu sehen, ob sich das Gerät einschaltet. Nach diesem kurzen Moment lässt die Aufmerksamkeit des Nutzers gegenüber dem Gerät i.d.R. deutlich nach, weil dann nur noch gewartet werden muss, bis das Gerät vollständig gebootet hat. D.h. die Begrüßungsmitteilung des 30x wird mit höherer Wahrscheinlichkeit übersehen.

Unterstützt werden beim 30x maximal fünf Zeilen. Beim Vista HCx waren auch sechs Zeilen kein Problem. Beim HCx kann man die Begrüßungsmitteilung komfortabel über das Menü konfigurieren, beim 30x muss man eine Datei im Dateisystem anpassen, was umständlich und ein Rückschritt ist).

– Die SD-Karte konnte beim eTrex Vista HCx innerhalb von zwei Sekunden aus dem Gerät…

Weitere Informationen

Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 

War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja
Nein

Antworten

Martin Kersting 23. Juli 2016 um 15:34

1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen
Ein leider happiger Kritikpunkt, 5. März 2016
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: GPS-Gerät eTrex 30x (Elektronik)
Letzte Woche habe ich an einem Nachmittag in einem Wald drei Geocaches gesucht. Ca. 20 Meter vor dem Dritten hängte sich das Gerät plötzlich auf. Über dieses verhalten kurz vorm Ziel habe ich an andere Stelle schon gelesen. Scheinbar gibt es einen Bug der manchmal, kurz vorm Zielpunkt, das Gerät sich aufhängen lässt. Ärgerlich!

Ansonsten erfüllt das Gerät meine Erwartungen. Übrigens ein zu dunkles Display hat es definitiv nicht. Man kann es durch zweifachen Druck der entsprechenden Taste auch an sonnigen Tagen hell genug einstellen.

Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 

War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja
Nein

Antworten

Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*